Start Nachrichten Sly & the Family Stone: Die Radikalisierung des Mainstreams

Sly & the Family Stone: Die Radikalisierung des Mainstreams

23
0


Kurz blitzen die 1960er noch einmal auf. Das Lied Family Affair verströmt noch einmal jenen Optimismus, von dem sich die Hippies im Verein mit der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung eine Veränderung zum Guten erhofften. Doch 1971 schien diese Hoffnung genauso tot zu sein wie Martin Luther King, die Kennedy-Brüder John Fitzgerald und Robert oder Malcolm X. Der Reaktionär Richard Nixon saß als Präsident im Weißen Haus, der Vietnamkrieg tobte. 1971 war kein gutes Jahr.



Quelle

Vorheriger ArtikelCyber Monday: Die finalen Technik-Angebote
Nächster ArtikelGroßbritannien will Altersverifikation für Porno-Portale

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein