Start Apple So viel zum iPhone, das Android fängt

So viel zum iPhone, das Android fängt

73
0


Erst vor wenigen Wochen hat der Apple Fanclub von Bloggern und Journalisten schwindelig darüber gepostet, wie das iPhone die Gewinne der Androiden rückgängig gemacht hat. Aber neue Daten von comScore zeigen, dass Android zumindest in den Vereinigten Staaten trotz des bemerkenswerten Verkaufsanstiegs des iPhone im vierten Quartal (mehr als 37 Millionen Einheiten) gut läuft.

Gemessen am Smartphone-Betriebssystem bei Mobilfunkabonnenten ab 13 Jahren stieg der Android-Anteil von 44,8 Prozent drei Monate zuvor auf 47,3 Prozent Ende Dezember. Im gleichen Zeitraum stieg der Anteil von iPhone/iOS um 2,2 Punkte auf 29,6 Prozent. Im Allgemeinen war Apple bei allen Mobiltelefonen der einzige Hersteller, der im vierten Quartal Marktanteile hinzugewonnen hat – ein Plus von 2,2 Punkten auf 12,4 Prozent oder das Doppelte im freien Fall von Research in Motion. Samsung hielt seinen Vorsprung mit 25,3 Prozent fest, das entspricht dem Stand von Ende September.

Ende Dezember besaßen 234 Millionen Menschen ein Handy – eine Zahl, die sich seit über einem Jahr nicht geändert hat. Die Zahl der Smartphone-Besitzer – 97,9 Millionen oder 40 Prozent – ​​steigt jedoch weiter an.

Aber die Gewinne sind nicht gleichmäßig verteilt. Während Android und iPhone/iOS von der zunehmenden Akzeptanz von Smartphones profitieren, verlieren BlackBerry und Windows Mobile/Phone weiterhin Marktanteile. Windows Phone fiel in den drei Monaten um fast 1 Punkt auf 4,7 Prozent. Und das trotz einer großen Einführung von Windows Phone 7.5 im vierten Quartal.

Die Daten von comScore gehören zu den aufschlussreichsten. Das Analyseunternehmen befragt 30.000 Mobilfunkteilnehmer, was bedeutet, dass die Stichprobe groß ist und die tatsächliche Installationsbasis repräsentiert. Andere Analystenfirmen messen in der Regel Verkäufe an Kunden, Kaufabsichten oder Lieferungen in den Kanal. Basierend auf den Auslieferungen hat IDC Anfang dieser Woche Apple als Nr. 3 für alle Handys, nicht nur für Smartphones, für 2011 eingestuft. Der Umsatz oder die Installationsbasis spiegeln aussagekräftigere Trends besser wider.



Vorheriger Artikel‚Support My Moto‘ erhebt sich gegen Motorola
Nächster ArtikelMicrosofts Movie Moments, Windows-Leseliste verfügbar auf Windows Phone 8.1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein