Start Nachrichten Song Contest: Hinweise auf Manipulationen bei zweitem Halbfinale

Song Contest: Hinweise auf Manipulationen bei zweitem Halbfinale

9
0


Turin – Nach dem Eurovision Song Contest in Turin gehen die Veranstalter Hinweisen auf mögliche Manipulationen beim zweiten Halbfinale nach. In sechs Ländern seien Unregelmäßigkeiten bei der Jury-Abstimmung festgestellt worden, teilte die Europäischen Rundfunkunion EBU in der Nacht zum Sonntag mit. Ländernamen wurden zunächst nicht genannt. Es sei stattdessen in den betroffenen Ländern ein Mittelwert aus den Punkten von anderen Staaten gebildet worden, die ähnlich abgestimmt hätten.



Quelle

Vorheriger ArtikelMini-Elektroauto Microlino wird endlich gebaut
Nächster ArtikelThiems nächster Gegner auf Jagd nach dem ersten Sieg heißt Cecchinato

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein