Start Nachrichten Sound United: endgültige Vereinbarung für Übernahme abgeschlossen

Sound United: endgültige Vereinbarung für Übernahme abgeschlossen

20
0


Anfang 2017 verkündete das US-amerikanische Unternehmen Sound United, Mutterunternehmen von Polk Audio, Definitive Technology und Polk Boom, die Übernahme der D+M-Gruppe mit deren Marken Denon, HEOS by Denon, Marantz und Boston Acoustics. Ende 2020 gab das Unternehmen dann den Abschluss der Übernahme von Bowers & Wilkins (B&W) bekannt. Nun steht Sound United selbst vor der Übernahme – durch das kalifornische Medizintechnologie-Unternehmen Masimo Corporation.

So gab Sound United nun bekannt, dass das Unternehmen eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme geschlossen hat. Masimo ist ein globales Medizintechnologie-Unternehmen, das Technologien zur nicht invasiven Patientenüberwachung entwickelt und herstellt, darunter medizinische Geräte und ein breites Sortiment von Sensoren.

Joe Kiani, Gründer, Vorsitzender und CEO von Masimo, wird in der offiziellen Bekanntgabe mit den Worten zitiert, er sei „seit langem ein Fan (und stolzer Besitzer) der ikonischen Marken von Sound United“ und fühle sich „geehrt, sie durch die nächste Generation der technologischen Entwicklung zu führen“.

Joe Kiani gründete 1989 Masimo als „Start-up in der Garage“, heute ist Masimo börsennotiert, beschäftigt über 4.600 Mitarbeiter weltweit und weist einen jährlichen Umsatz von circa 800 Millionen USD auf.


Mehr von c't Magazin

Mehr von c't Magazin


Mehr von c't Magazin

Mehr von c't Magazin

Ansonsten bleiben die Aussagen, welche Vorteile Sound United durch die Übernahme hat, recht vage: Das Unternehmen werde demnach von den „erweiterten organisatorischen Ressourcen von Masimo profitieren, um langfristige Innovationen und Entwicklungen voranzutreiben.“ Im Gegenzug erhalte Masimo „Zugang zu den verbraucherorientierten Marken von Sound United, der globalen Omnichannel-Vermarktungsexpertise, dem vernetzten Cloud-basierten Ökosystem und der allgegenwärtigen Beziehung zu Millionen von Verbrauchern.“

Der Abschluss der Transaktion wird für Mitte 2022 erwartet, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen. Nach dem Abschluss der Transaktion soll Kevin Duffy weiterhin die Leitung von Sound United innehaben und direkt an Joe Kiani berichten. Zahlen zum Verkauf nannten die beiden Unternehmen bislang nicht.


(nij)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelKann Russland ein normaler Staat werden?
Nächster ArtikelXiaomi 12: Galaxy-S22-Alternative wird nicht billig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein