Start Nachrichten Steve Wozniak mag von allen Tech-Firmen eine am wenigsten

Steve Wozniak mag von allen Tech-Firmen eine am wenigsten

12
0


Steve Wozniak

© APA/AFP/JOSH EDELSON / JOSH EDELSON

Apple-Mitbegründer und Tech-Urgestein Steve Wozniak hat Facebook satt. Wie er im Podcast “Steve-O’s Wild Ride!” verrät, haben er und seine Frau ihre Facebook-Konten deaktiviert. Hintergrund ist die Sorge um persönliche Daten. Wenn man einen Post eines Freundes “like”, gehe es nicht darum, sich mit einem alten Bekannten zu vernetzen, sondern Werbetreibenden Daten zu übermitteln. 

Aus diesem Grund habe er sich entschieden, die Plattform zu verlassen. Er sagte auch, dass er “ein bisschen Angst” vor den Auswirkungen von Facebooks Datenhunger habe. “Von allen Big-Tech-Firmen ist Facebook wahrscheinlich die eine, die ich nicht mag”, so der Apple-Mitgründer. 

Besonders ärgerlich findet Wozniak Facebooks Praktiken, auch Daten von denen zu sammeln, die die Plattform gar nicht nutzen. Ausführlich beschrieben hat das Produktmanager David Baser in einem Blogpost aus dem Jahr 2018. Laut Wozniak sei dies “unehrlich”.

„Wie eine Sucht“

Abgesehen davon fand Wozniak die Art und Weise, wie Facebook sein Verhalten beeinflusst, schädlich. “Ich hab mir Facebook zuerst angesehen, weil ich Videos von Hunden mag und wie sie von Menschen gerettet werden”, sagte er.

“Es wurde zu sehr zur Gewohnheit und das will ich nicht, weil es wie eine Sucht ist.” Er versuche nun generell, Social Media zu meiden. Gelegentlich besuche er aber noch Tiktok für die Hundevideos. Um mit seiner Familie in Kontakt zu bleiben und Fotos auszutauschen nutzt er – wenig überraschend – Apple-Produkte wie iCloud.



Quelle

Vorheriger ArtikelTesla würde autonomes Fahren gerne in Europa testen
Nächster ArtikelKöstinger befürchtet Komplettausfall bei Erntehelfern

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein