Start Nachrichten Tesla-Tunnel: Stadtrat von Las Vegas einstimmig für den Vegas Loop

Tesla-Tunnel: Stadtrat von Las Vegas einstimmig für den Vegas Loop

10
0


The Boring Company (TBC) hat einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Errichtung eines umfangreichen Personentransportsystems mit Pkw unter Las Vegas geschafft. Nach dem Landkreis, in dem der Großteil der geplanten Strecke liegt, hat nun auch die Stadt Las Vegas selbst zugestimmt. Dort soll die Innenstadt an die Tunnel angebunden werden und dafür gab es jetzt die einstimmige Zustimmung des Stadtrats, berichtet das Las Vegas Review-Journal. In den Stadtgrenzen von Las Vegas sollen demnach etwa acht der insgesamt 55 Kilometer langen Tunnel verlaufen, mindestens fünf Haltestellen soll es in Las Vegas geben. Der Großteil der Strecke soll am Las Vegas Strip entlangführen, der nicht zur Stadt selbst gehört.



Der geplante Streckenverlauf (oben die Innenstadt von Las Vegas)

(Bild: The Boring Company)

Nach der Zustimmung des Stadtrats habe man jetzt zwei von insgesamt acht Schritten auf dem Weg zum geplanten Vegas Loop geschafft, zitiert die Zeitung Boring-Chef Steve Davis. Jetzt könne man sich den nötigen Genehmigungen vor Ort sowie anderen Verträgen widmen. Noch sei es ein weiter Weg, aber er gehe davon aus, dass die ersten Maschinen im kommenden Jahr mit dem Graben der nächsten Tunnel beginnen können. Der Bau des Tunnelsystems soll komplett privat finanziert werden, öffentliche Mittel werden dem Unternehmen zufolge nicht verwendet. Von den großen Hotels am Strip will The Boring Company Geld für den Anschluss an das System. Ist die Strecke fertig und im Einsatz, werden Franchise-Gebühren an die Kommunen fällig.

Das erste Teilstück des geplanten „Vegas Loop“ war vor einem Jahr in Betrieb genommen worden. Auf der 1,3 Kilometer langen Strecke gibt es drei Haltestellen, transportiert werden die Fahrgäste mit Tesla-Fahrzeugen. Die sind aber nicht autonom unterwegs, sondern auf jemandem am Lenkrad angewiesen, außerdem fahren sie lediglich die ortsübliche Höchstgeschwindigkeit von etwa 55 km/h. Auch sind Berichte und Bilder Anlage bislang noch keine gute Werbung für die Anlage, viel Häme gab es etwa für einen unterirdischen Stau. Boring-Gründer Elon Musk hatte das System als Zukunft des Personennahverkehrs vorgestellt und von Tunneln voller selbstfahrender Teslas geschwärmt, die mit bis zu 250 km/h unterwegs sind. Das ist derzeit nicht in Sicht. Dem Las Vegas Review-Journal zufolge waren bislang schon 700.000 Menschen im Loop unterwegs.


Arbeiten an der Bohrmaschine
(Bild: The Boring Company)


(mho)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelScholz und Macron in Kiew: „Die Ukraine gehört zur europäischen Familie“
Nächster ArtikelVollbildmodus: Tastenkombination für Spiele & Browser

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein