Donnerstag, Oktober 6, 2022
Start Nachrichten The Last of Us Remake: Entwickler hat gute Nachrichten für PC-Fans

The Last of Us Remake: Entwickler hat gute Nachrichten für PC-Fans

5
0


Joel and Ellie in The Last of Us
PC-Spieler müssen wohl nicht allzu lange auf The Last of Us warten.

Das Remake für den ersten Teil von The Last of Us erscheint nicht nur für die PlayStation 5. Auch PC-Spieler dürfen endlich in die Rolle von Joel und Ellie schlüpfen. Einen offiziellen Release-Termin gibt es dafür allerdings nicht. Die Aussage eines Entwicklers macht jetzt allerdings Hoffnung.

The Last of Us

Wann erscheint The Last of Us für den PC?

The Last of Us gehört eigentlich zu den großen Exklusiv-Reihen für die PlayStation-Konsolen. Trotzdem öffnet Sony jetzt langsam die Tore und macht immer mehr der großen Hits auch für den PC verfügbar. Ein Beispiel dafür ist auch das Remake des ersten Abenteuers von Joel und Ellie, das jetzt den Namen The Last of Us Part 1 trägt. Der Release für die PlayStation 5 soll am 2. September stattfinden. Laut eines Entwicklers bei Naughty Dog würde die PC-Version bereits „kurz danach“ erscheinen.

The Last of Us Part 1 erscheint „kurz nach“ der PS5 auf dem PC

Offiziell hat die PC-Version noch kein Release-Datum. Jonathan Benainous gibt den Fans ohne PlayStation immerhin einen Grund zu hoffen. Was „kurz danach“ genau heißt, ist natürlich nicht klar. Vielleicht ein paar Wochen? Vielleicht ein paar Monate? Zumindest sollte dem Remake allerdings das Schicksal von Spielen wie God of War oder Spider-Man erspart bleiben, die erst Jahre nach Release ihren Weg auf den PC gefunden haben.

The Last of Us Part 1 | Erster Gameplay-Trailer

Die PS5 macht The Last of Us noch schöner

The Last of Us Part 1 will die ganze Power der PS5 nutzen. Dadurch macht die Grafik tatsächlich einen ganzen Schritt nach vorne, obwohl das Original für den Release auf der PlayStation 4 gehörig aufgehübscht wurde. Vor allem die Gesichts-Animationen der Protagonisten Ellie und Joel haben sich deutlich gesteigert. Trotzdem ist das Remake auch kritisiert worden. Viele Fans sind nicht bereit, erneut den Vollpreis für ein altes Spiel zu zahlen, dass auf der PS4 immer noch sehr gut aussieht.



Quelle

Vorheriger ArtikelMedizinische Hochschule Hannover: Agile Methoden statt Maschinensaal
Nächster ArtikelApple Maps: „Umsehen“ ist jetzt in weiten Teilen Deutschlands verfügbar › Macerkopf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein