Start Nachrichten Tirol erlässt Bescheid, um Wölfe teilweise mit GPS-Sendern zu überwachen

Tirol erlässt Bescheid, um Wölfe teilweise mit GPS-Sendern zu überwachen

16
0


Innsbruck – In Tirol sollen Wölfe nun doch besendert werden – aber nur teilweise. Die Behörde folge einer Empfehlung des vom Land eingesetzten, unabhängigen Fachkuratoriums und werde nunmehr einen entsprechenden Bescheid erlassen, teilte das Büro des zuständigen Landeshauptmannstellvertreters und Agrarlandesrates Josef Geisler (ÖVP) am Montag auf APA-Anfrage mit. „Es geht aber in keinster Weise darum, jedem Wolf einen Sender umzuhängen“, betonte Geisler.



Quelle

Vorheriger ArtikelDer gute Ton – und der nicht so tolle
Nächster ArtikelNotare: „Wir sorgen dafür, dass das System funktioniert“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein