Start Cloud Verlassen sich Unternehmen zu sehr auf Cloud Computing?

Verlassen sich Unternehmen zu sehr auf Cloud Computing?

6
0


Die Cloud-Computing-Branche ist in den letzten neun Jahren enorm gewachsen, deutlich stärker als erwartet. Im Jahr 2018 so viele wie 96 Prozent der Unternehmen hat es irgendwie genutzt.

Im Jahr 2010 war die Cloud-Computing-Branche rund 24,50 Milliarden US-Dollar wert. Jetzt, im Jahr 2019, ist es über 100 Milliarden US-Dollar wert und wächst weiter. Es wird prognostiziert, dass die Branche bis zum Jahr 2020 einen Wert von massiven 150 Milliarden US-Dollar haben wird!

Die Gründe für den Cloud-Computing-Boom

Die Gründe für den extremen Anstieg der Nutzung von Cloud Computing sind an dieser Stelle mehr als offensichtlich. Die Cloud hat das Potenzial, die Produktivität und den Umsatz von Unternehmen erheblich zu steigern. Unternehmen überall nutzen ihr Potenzial.

Schauen Sie sich einige an Vorteile der Cloud-basierten Nutzung Server unten:

Reduzierte Kosten

Im Jahr 2018 gaben 26 Prozent der Unternehmen 6 Millionen US-Dollar für die Nutzung der Public Cloud aus.

Trotz dieser scheinbar hohen Kosten können öffentliche Cloud-basierte Speicheroptionen Unternehmen tatsächlich viel Geld sparen. Durch die Entscheidung für Cloud Computing können Unternehmen ihre Nutzung nach oben oder unten skalieren, um ihren Anforderungen gerecht zu werden. Das bedeutet, dass sie nur für den Speicher bezahlen, den sie benötigen.

Ein weiterer Vorteil von Cloud-Speichern besteht darin, dass kostspielige interne Server und Hardware überflüssig werden. Es gibt auch kostenlose Cloud-basierte VPS-Hosting-Dienste – wie diese hier — die Unternehmen mit komplexeren Anforderungen und einem höheren technischen Verständnis nutzen können.

Leichtere Zugänglichkeit

Ein weiterer großer Vorteil für Unternehmen, die Cloud-Server verwenden, ist der einfache Zugang für Mitarbeiter und Management. Die Cloud ist so beschaffen, dass jeder mit einer Internetverbindung darauf zugreifen kann. Die persönlichen Daten Ihres Unternehmens können mit Benutzerkontrollen wie Passwörtern und Verschlüsselungen geschützt werden. Diese stellen sicher, dass Sie die Kontrolle darüber haben, wer wann auf was zugreifen kann.

Vereinfacht die Verwaltung von Anwendungen und Software

Mit der Cloud wird alles, was Sie brauchen, an einem Ort gehostet. Es ist keine Hardware erforderlich und Sie müssen die Datenmigration nicht selbst verwalten. Alles wird für Sie erledigt, einschließlich aller Software-Updates, die im Laufe der Zeit unweigerlich benötigt werden.

Die künftigen Probleme der Cloud-Abhängigkeit

Die Cloud selbst ist nicht unbedingt ein Problem. Es hat Unternehmen enorm bei Kosten, Zeit und Innovation geholfen. Unternehmen auf der ganzen Welt haben ein exponentielles Wachstum durch die Nutzung Cloud-basierter Dienste erlebt.

Probleme können jedoch auftreten, wenn Unternehmen vollständig auf die Cloud angewiesen sind und keinen Notfallplan für den Fall haben, dass etwas schief geht.

Hier sind einige Beispiele für mögliche Probleme sich zu stark auf die Cloud zu verlassen:

Sicherheit

Die Sicherheit Ihrer Daten – und der Daten Ihrer Kunden – ist von größter Bedeutung. Alles, was online ist, unterliegt dem Risiko eines Cyberangriffs oder einer Sicherheitsverletzung. Wenn Sie viele persönliche oder sensible Daten in der Cloud gespeichert haben, gehen Sie wie folgt vor, um diese zu schützen:

  • Stellen Sie ein Team ein, das die Komplexität der Cloud versteht und ihre Sicherheit optimiert.
  • Informieren Sie sich über die neuesten Sicherheitsrisiken und Cyberangriffe.
  • Überprüfen und verbessern Sie regelmäßig Ihre Sicherheitsverfahren.
  • Verwenden Sie Zugriffskontrollen und verteilen Sie die Details nur an Personen, die sie benötigen.

Ausfallzeit

Wie bei allen internetbasierten Produkten sind Ausfallzeiten möglich. Die meisten Anbieter arbeiten daran, dies so gering wie möglich zu halten, aber Sie sollten für alle Fälle darauf vorbereitet sein.

Haben Sie einen Plan für dieses Ergebnis. Können Sie sich Ausfallzeiten leisten, wenn Ihr Unternehmen stark von der Cloud abhängig ist? Wenn nicht, haben Sie einen Backup-Plan, damit Sie auch bei einem Ausfall der Cloud weiterarbeiten können.

Eingeschränkte Kontrolle

Die Cloud ist Eigentum von Drittanbietern und wird von diesen betrieben. Als solche haben sie die Mehrheit der Kontrolle, nicht Sie. Obwohl Kunden im Front-End steuern können, was sie tun müssen, wie zum Beispiel die Verwaltung ihrer Daten und Anwendungen, sieht es im Back-End anders aus. Fast die gesamte Kontrolle und Flexibilität liegt beim Gastgeber.

Dies dürfte für viele Unternehmen kein Problem darstellen. Es hängt alles von den spezifischen Bedürfnissen Ihres Unternehmens ab. Es lohnt sich, sich Ihrer eigenen Verantwortung und der Verantwortung, die bei Ihrem Anbieter liegt, bewusst zu machen. Um das Beste aus Ihrem Service herauszuholen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie zumindest die Grundlagen Ihrer Vereinbarung verstehen.

Die Cloud ist hier, um zu bleiben

Die Cloud wird nirgendwo schnell, wenn überhaupt. Wenn Sie es verwenden, ist es wichtig, die effektivsten Schritte zum Schutz Ihres Unternehmens und seiner Daten zu kennen. Starkes Vertrauen ist nicht ideal, aber es kann eine große Hilfe für Ihr Unternehmen sein, wenn Sie es mit Bedacht einsetzen.

Durch den Einsatz dieser internetbasierten Technologie sparen Sie unweigerlich Zeit, Geld und steigern die Produktivität Ihres Unternehmens. Halten Sie einfach Notfallpläne für Notfälle bereit.

Bildnachweis: Lichtfeder / Shutterstock

Jann Chambers ist Blog-Autor mit sieben Jahren Berufserfahrung. Sie ist spezialisiert auf Themen rund um Webhosting, Cloud Computing, SEO, digitales Marketing und WordPress. Jann hat ihr Wissen aus einer Vielzahl von Projekten gewonnen, die eine gründliche Recherche und die Erledigung praktischer Aufgaben erforderten.



Vorheriger ArtikelSie können den offiziellen Kubuntu ‚Focus‘ Linux-Laptop jetzt kaufen
Nächster ArtikelDie Twitter-App kehrt zu macOS zurück

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein