Start Nachrichten Wettbewerbsbehörde untersagt Delivery Hero Zukauf in Saudi-Arabien

Wettbewerbsbehörde untersagt Delivery Hero Zukauf in Saudi-Arabien

31
0


Der Online-Lieferdienstleister Delivery Hero ist vorerst auch mit einem zweiten Übernahmeversuch eines Konkurrenten in Saudi-Arabien gescheitert. Die Wettbewerbskommission des Landes untersagte dem Dax-Konzern am Wochenende die Übernahme von The Chefz, wie aus einem entsprechenden Beschluss hervorgeht. Details wurden nicht genannt. Der saudi-arabische Essenslieferdienst teilte dagegen mit, die Gespräche seien weiter im Gange. Delivery Hero war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte The-Chefz-Chef Abdulrahman Alshabanat, die Verhandlungen mit Delivery Hero hätten bereits Anfang des Jahres begonnen. Trotz höherer Offerten anderer Unternehmen sei der Berliner Dax-Konzern aufgrund seiner weltweiten Bekanntheit und des Know-hows als Gesprächspartner ausgewählt worden.

Damit bleibt Delivery Hero mit seinen Bemühungen, in der größten Volkswirtschaft im Nahen Osten zu expandieren, weiter erfolglos: Die Gespräche mit dem E-Commerce-Startup Mrsool waren Anfang des Jahres im Streit geendet. In Dubai konnte Delivery Hero unterdessen sein Quick-Commerce-Geschäft durch den Zukauf von InstaShop vergrößern.


(tiw)

Zur Startseite



Quelle

Vorheriger ArtikelLockdown: Albertina-Direktor Schröder fordert Öffnung der Kultur
Nächster ArtikelDeath Note im Stream – alle Serien & Filme legal online sehen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein