Start Nachrichten Wie weit Erdoğan seinen Nato-Poker treiben könnte

Wie weit Erdoğan seinen Nato-Poker treiben könnte

8
0


Davon, dass die Nato die historischen Beitrittsgesuche Schwedens und Finnlands zügig durchwinkt, wie es Insider jüngst prophezeit hatten, kann keine Rede mehr sein. Der Aufnahmeprozess für die beiden Länder sollte bereits am Mittwoch starten – doch der Präsident des Nato-Lands Türkei, Recep Tayyip Erdoğan, hat seine Androhung, eine Mitgliedschaft zu blockieren, ernst gemacht. Die nordischen Länder stellte er als „Brutstätten“ für Terror dar.



Quelle

Vorheriger ArtikelZensus 2022: Einbindung von Cloudflare in Online-Portal „keine Gefahr“
Nächster ArtikelMit hochauflösendem 3:2-OLED-Display: HP-Convertible Spectre x360

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein