Start Nachrichten Wien: Prozess um Bitcoin-Betrug mit Millionenschaden abgeschlossen

Wien: Prozess um Bitcoin-Betrug mit Millionenschaden abgeschlossen

6
0


Am Mittwoch ist am Wiener Landesgericht der Prozess gegen zwei mutmaßliche Bitcoin-Betrüger abgeschlossen worden. Mit den Urteilen dürfte am frühen Nachmittag zu rechnen sein. Die beiden Männer sollen über das Internet und über persönliche Vermittlungen von 2018 bis 2019 in Österreich 79 Investoren angeworben und um Gelder betrogen haben. Der von der Anklage inkriminierte Schaden liegt weit über einer Million Euro.



Quelle

Vorheriger ArtikelÖl- und Gaskonzerne gefährden Pariser Klimaziel
Nächster Artikel„Obi-Wan Kenobi“: Flucht vor der dunklen Seite

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein