Start Nachrichten Xavier Naidoo sagt sich von Verschwörungserzählungen und Rechtsextremismus los

Xavier Naidoo sagt sich von Verschwörungserzählungen und Rechtsextremismus los

19
0


Es ist gerade einmal vier Monate her, da stellte das deutsche Bundesverfassungsgericht fest, dass es angemessen sei, den deutschen Popsänger Xaiver Naidoo einen „Antisemiten“ zu nennen. Geurteilt hatte es nach der Beschwerde einer Vortragsrednerin, die 2017 diese Aussage getätigt hatte. Naidoo wehrte sich und bekam in zwei Instanzen Recht, ehe die Höchstrichter feststellen, dass die Bezeichnung im Rahmen der damaligen Situation ob seiner öffentlich vorgetragenen, „streitbaren politischen Ansichten“ von der Meinungsfreiheit gedeckt sei.



Quelle

Vorheriger Artikelnext-incubator: Mit internationaler Zusammenarbeit zu nachhaltigen Lösungen
Nächster ArtikelBild der Google Pixel Watch aufgetaucht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein